#30wears: check • Beatrice Rieben

#30wears: check

Darf ich euch mit meiner Lieblings-Kleideranschaffung von 2020 bekannt machen? Von damals, als die Geschäfte noch geöffnet waren?
Voilà mein cooler schwarzer Daunenmantel/-Duvet! 
Seinen Vorgänger, eine blaue Daunenjacke, hatte ich in einem schwachen Moment leider meiner Schwester überlassen, als ich mich in wärmere Gefilde absetzte und keinen Gedanken an einen nächsten Schweizer Winter verschwendete. So musste ich mich nach einem neuen Teil umschauen, welches dann der Hubby aus dem fahrenden Auto heraus in einem Geschäft entdeckte. Der Mantel ist einfach toll. Schön lang, um darunter einen Rock zu tragen, sollte ich Lust darauf verspüren, auch im Lockdown gut auszusehen. Selbst bei 0 Grad und ohne zusätzlichen Woll-Pullover ist mir wohlig warm. Beim Gassi-Gehen mit Hund sehe ich immer noch chic aus, aber ohne Tussi-Alarm. Der Mantel hat ein paar funky Details: zB. kann ich ihn als Rucksack über den Schultern tragen, damit es beim shoppen nicht stickig wird, sollten obgenannte Geschäfte wieder geöffnet sein. 

Es war ein kleines Investment in mich selber und in gute Qualität, aber es hat sich wunderbar gelohnt, und der Winter scheint noch lange nicht vorbei zu sein. 

Und hier kommt der #30wears Nachhaltigkeits-Gedanke ins Spiel. Bevor ich ein Kleidungsstück kaufe, überlege ich mir immer, ob ich das Teil auch mindestens 30 Mal tragen werde. 30x ein Kleidungsstück zu tragen klingt nach wenig; aber wenn ich schon nur mein Lieblings-Shirt einmal pro Woche trage, bin ich erst nach 7 Monaten bei 30 Wears!   

Von der #30wears Philosophie hörte ich zum ersten Mal in Beirut, an einem Vortrag über nachhaltige Mode von Orla Sheridan, Stylistin und Co-Expat. Die Idee stammt ursprünglich von Livia Firth, Ex-Frau von Colin Firth. Es geht darum, unser Bewusstsein von Mode und unser Einkaufsverhalten zu ändern. Im Sinne von: weg von vielem billigen Schrott, hin zu wenig, dafür nachhaltigen Stücken. 

Hast Du gewusst, dass eine Frau ein Modestück im Durchschnitt genau 5 Wochen in ihrer Garderobe behält? Das ist doch absolut erschreckend und irgendwie verantwortungslos? Vielleicht magst Du dich auch herausfordern und machst bei #30Wears mit oder lebst sowieso schon nach ähnlichen Grundsätzen? Ansonsten frag dich beim nächsten Mal vor einem Einkauf: werde ich dies 30x tragen? Ist das Teil von guter Qualität? Wird es 30 Waschgänge überhaupt überstehen? Werde ich es auch in 6 Monaten noch tragen wollen, oder in einigen Jahren?

Ich weiss ganz bestimmt, dass mir mein Mantel/Duvet noch viele Jahre Freude bereiten wird. So wie dies auch andere Kleidungsstücke in meinem Schrank seit Jahren tun! Was den Mantel angeht: bin ich in diesem verdammt kalten und schneereichen Winter inzwischen eher bei #60wears angelangt. And counting…